Welpenpreis

Vorweg erstmal: 

Hier gibt es keine Schnäppchen, eine gute Aufzucht und eine vernünftige tierärztliche Versorgung der Welpen wie auch der Elterntiere haben Ihren Preis.

Beim Kauf eines Hundes sollte jedem Tierliebhaber bewusst sein, dass sich sparen nicht lohnt. Sie leben mit Ihrem Hund evtl. die nächsten 15 Jahre zusammen. Alleine hier sollte der Verstand jedem sagen, dass man den Kauf nicht vom Geld abhängig machen kann, denn nicht nur die Anschaffungskosten werden zur finanziellen Belastung. Zusätzlich kommen weitere Kosten wie z.B.: Hundesteuer, Tierhalterhaftpflichtversicherung, Tierarztkosten und Dinge die im Alltag unentbehrlich sind wie Futter, Näpfe, Leine, Halsband und ein Körbchen auf Sie zu.

Als Züchter legen wir den Grundstein für einen guten Start in ein langes gesundes Hundeleben. Dabei sollte man sich folgende wichtige Punkte vor Augen halten: 

  • gute Aufzucht (z.B.: 24 Stunden rundum Betreuung)
  • positive Prägung und Sozialisierung
  • jährliche Gesundheitschecks der Elterntiere und der Welpen durch Fachtierärzte
  • Impfung und Entwurmung der Elterntiere und der Welpen
  • gutes Futter wie z.B.: frisches Fleisch, gutes Nass- und Trockenfutter, Kauartikel, Nahrungsergänzungsmittel
  • Einsatzbereitschaft des Züchters auch nach dem Kauf den neuen Hundebesitzern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen
  • anfordern der Ahnentafel 

Hier wurde nur ein kleiner Teil aufgezählt. 


Durch meine Tätigkeit als Ausbilderin erlebe ich es immer wieder, dass sich viele Familien einen Hund aus einer schlechten Aufzucht kaufen da er „billig“ war und sie hinterher mit Ihrem neuen Liebling viele Probleme haben, sei es gesundheitlich so wie auch vom Sozialverhalten her. Natürlich gibt es auch schwarze Schafe bei Züchtern die ein Vermögen für Ihre Hunde verlangen. 

So ging es mir 2006 mit meinem Australian Cattle Dog „Blue Pearl“. Sie wurde mit Ihren Geschwistern (zum Teil ohne das Muttertier) in einer Pferdebox gehalten und nur rausgeholt wenn man zu Besuch da war. Daraus resultierten viele Verhaltensprobleme die wir durch sehr viel Zeit und Geduld „dosierbar“ gemacht haben. Trotzdem müssen wir täglich weiter daran arbeiten. Aber auch gesundheitliche Probleme waren vorprogrammiert. 


Bei einer seriösen Aufzucht bleibt einem Züchter nicht immer Geld in der Tasche.

Der wahre Lohn ist es, den neuen Welpenbesitzern einen tierischen Freund übergeben zu dürfen, der Ihnen ein ganzes Hundeleben lang sehr viel Freude bereitet.


Welpenreservierung

Bei einer Reservierung wird eine Anzahlung fällig und ein Vorvertrag erstellt. Diese Anzahlung garantiert allen Beteiligten eine Sicherheit. Zum einen möchten wir sicher sein, dass der Welpe ein gutes neues zu Hause bekommt und zum anderen soll es für Sie auch eine verbindliche Zusage sein, dass der Welpe bei Ihnen einzieht darf.

Wenn Sie vom Kauf letzten Endes "abspringen", können Sie diese Anzahlung nicht zurückverlangen. Dieser Betrag wird für den weiteren Aufwand genutzt, wie z.B. Futter, neues zu Hause finden, Impfungen, Wurmkur, etc. 
Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Nach oben