Wir wohnen mit unseren Hunden mitten im Ruhrgebiet. 


Auf den Hund gekommen:

Meine Leidenschaft zu Hunden begann im Alter von 11 Jahren. Von einem Rottweilerzüchter bekam ich einen Welpen den ich bis zur Begleithundeprüfung ausgebildet habe.
1997 bekam ich meinen ersten eigenen Hund. Meine kleine süße Sarah-Maus.

Mit Ihr habe ich viele Jahre erfolgreich an Turnieren im THS-Bereich teilgenommen.  Sie liebte unser Pferd Desi und war für mich der beste Reitbegleithund.

2009 mussten wir sie auf Grund eines Tumors am Herzen im Alter von 12 Jahren gehen lassen. 


  2006 kam unsere ACD-Hündin Blue Pearl "Magic Heeler vom Westerwald" zu uns ins Haus.    

Auch mit ihr nehme ich regelmäßig an Turnieren im THS-Bereich teil. 2013 sind wir Kreismeister im Vierkampf geworden. Jetzt ist Sie mittlerweile 10 Jahre alt. An Turnieren nimmt Sie nicht mehr teil, dafür haben wir einen super Ersatz gefunden. Jetzt geht Sie mit mir und den anderen Hunden regelmäßig schwimmen im Indoor Pool in Oberhausen. Das macht uns viel Spaß. Meiner Pearl habe ich meinen heutigen Wissensstand über das Verhalten und die Körpersprache von Hunden zu verdanken. Da Sie ein echter "Problemhund" war, habe ich mich 2011 dazu entschlossen Tierpsychologie zu studieren, da mich zwei private Hundetrainer mit dem Statz "Der Hund ist nicht zu retten" nach Hause geschickt haben. Pearl und ich haben viel voneinander gelernt und haben letztendlich Ihr Aggressives Verhalten in den Griff bekommen. Man brauchte nur viel Geduld und musste sich auf seinen eigenen Instinkt verlassen. Jeder auch nur so kleinste Schritt in die richtige Richtung hat uns mehr und mehr zusammengeschweißt. Ich hätte nie gedacht dass ich aus einem unsicheren Hund der in jeder für Ihn bedrohlihen oder stressigen Situation aggressiv nach Vorne geht einen sehr gut dosierbaren Hund machen konnte. Ich habe gelernt das man einen Hund nie aufgeben sollte. 


Die kleine Betty habe ich am 18.02.2011 in Bevern abgeholt. Sie kam aus sehr schlechter Haltung. 

Sie ist unser kleiner Sonnenschein.


Unser kleine Maus Nayeli haben wir am 15.08.2014 abgeholt. Meine Betty-Maus hat sich zu dieser Hündin ganz besonders hingezogen gefühlt. Die beiden sind ein Herz und eine Seele. Nayeli ist die gute Seele des Hauses.


Nach Nayeli haben wir auch noch den süßen Hank (unseren liebevollen Kasper) und die kleine Toni (unser verfressenes Tönnchen) in unser Rudel aufgenommen.

 

 


 Aus einem Hobby wurde eine Leidenschaft:

Die Ausbildung von Menschen mit ihren Hunden bereitet mir sehr viel Spaß und Freude. Ich finde es sehr interessant sich mit den einzelnen Verhaltensweisen von Hunden auseinander zu setzten. Darum bilde ich mich seit mehreren Jahren auf dem Gebiet der Tierpsychologie immer weiter.

2011 begann dann auch mein Studium "Tierpsychologie/Tierhaltung und Tierheilpraktikerin" welches ich 2013 abgeschlossen habe. Mittlerweile habe ich mein eigenes Trainingskonzept geschrieben und musste dafür noch Entspannungspädagogik (für Menschen) studieren.

Des Weiteren habe ich mich über die letzten Jahre durch den Besuch verschiedener Seminare weitergebildet.

- 03/2000 Ausbilderschein im DVG (THS und VPG)

- 2006 Seminar für Ausbildungswarte 

- 2009 VPG Seminar bei Peter Rhode

 

- 02/2012 Seminar mit Martin Rütter "Körpersprache & Kommunikation"

- 05/2012 Seminar Pferdekrankheiten 1 und 2

- 08/2012 Seminar Naturheilkundliche Therapiemethoden in der Veterinärmedizin / Ganzheitliche veterinärmedizinische Behandlungskonzepte bei ausgewählten Erkrankungen

- 11/2012 Seminar: anatomische und physiologische Strukturen des Hundes

- 03/2013 Praxisseminar Hundekrankheiten

- Abschluss Tierpsychologie/Tierhaltungsberatung und Tierheilpraktiker

- 07/2014 Züchterseminar

- 02/2015 Ausbildung meiner Hunde Betty und Nayeli zum Therapiehund

 

 

-03/2015 Wellnessmassagen für Hunde

-04/2015 Die Lenkung des Therapie- oder Besuchsbegleithundes im Kontakt zum Menschen

-04/2015 Parelli-Seminar Level 1 (Pferde)

-07/2015 Themenabend "Innerartliche Sozialaggressionen beim Hund"

- 03/2016 Genetikseminar (Farbgenetik beim Hund)



 Ein Leben ohne Hunde könnte ich mir nicht mehr vorstellen.

 

 

Nach oben